18 Juni 2008

Vollmond Feuerritual Feuerpuja

Ich dachte schon ich würde alles kennen -- bis ich heute einen Flyer mit einer Einladung zu einem Feuerritual Feuerpuja erhielt.

Darin heißt es:

Heilung durch Feuer

Feuer übt seit jeher eine faszinierende Anziehung auf den Menschen aus. Feuerpujas balancieren unser inneres Feuer. Das Grossartige an diesem Ritual ist, dass es mühelos transformierende Kräfte weckt und Negativität zerstört. Ist das Feuerelement im Körper ausgeglichen, werden Gesundheit, Willenskraft und Inspiration gestärkt. Ist es im Ungleichgewicht, erhitzt sich das Gemüt, wodurch innerer Frieden und Lebensfreude abhanden kommen. Belastende Einflüsse wie beispielsweise Stress, Krankheiten oder Hindernisse verbrennen in den Flammen, aber auch Wünsche werden zur Erfüllung freigegeben.

Das Feuerritual

Das Feuerritual, auch Yagyam genannt, führen wir in der vedischen Tradition durch.
Während dem Ritual geben wir Opfergaben wie zum Beispiel Kokosnüsse, Blumen und
Räucherwerk ins Feuer. Begleitend rezitieren wir spezielle Mantren, um die
transformierende Kraft zu verstärken.


Das hört sich interessant an, ist aber gleube ich nicht meine "Welt".

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Die indischen Feuerpujas sind unheilich kraftvolle und vor allem wirksame Rituale, die, wenn fachmännsich durchgeführt, niemanden unberührt lassen. Für den westlichen Verstand sind diese Rituale natürlich etwas ungewohnt, da fremd - ich kann jeden der die Gelegenheit hat an einer Puja teilzunehmen, nur ermutigen, diese Gelegenheit zur transformation und Heilung zu ergreifen.

Jan Steindl, Salzburg, Österreich

Anonym hat gesagt…

dem kann ich mich nur anschliessen.

man kann auch täglich sein eigenes feuerritual wie z.b. auf www.agnihotra.ch beschrieben, praktizieren.