06 Dezember 2007

Bachblütentherapie

In bestimmten Situation und bei bestimmten Gemütszuständen hat sich die Therapie mit Bachblüten bewährt.

Die Bachblütentherapie wurde in den 30er Jahren des 20.Jahrhunderts von dem englischen Arzt Dr. Edward Bach begründet.

Dr. Bach war lange Zeit in verschiedenen Krankhäusern tätig. Er war also alles andere als ein "esoterischer Spinner".

Seine Beobachtungen führten zu der Erkenntnis, dass bestimmte "Gemütszustände" zu den verschiedensten Krankheiten führen.

Bachblüten werden auf andere Weise hergestellt, als homöopathische Mittel - dies wird häufig verwechselt.

Mehr zur Bachblütentherapie lesen Sie im Artikel: Die Kraft und die Bedeutung der Bachblütentherapie

1 Kommentar:

Max vom Neurodermitis Portal hat gesagt…

Bachblüten werden manchmal ja auch zur Linderung von Neurodermitis empfohlen :) Danke für den Beitrag!